Welche Tests bestehen für Parasiten?

Welche Tests sollten für Parasiten bestanden werden

Helminthen können jahrelang im menschlichen Körper leben und manifestieren sich praktisch in keiner Weise.

Schlaflosigkeit, Appetitlosigkeit und wiederkehrende Verdauungsstörungen stehen im Zusammenhang mit absolut anderen Krankheiten. Der einzige Weg, sie zu erkennen, sind Labortests und eine vollständige ärztliche Untersuchung.

Wie werde ich auf Parasiten getestet?

Während des Bestehens zerstören Parasiten die Darmflora, scheiden Abfallprodukte und Toxine aus. Diese Faktoren rufen das Auftreten einer Reihe unangenehmer Symptome hervor.

Dazu gehören:

  • Durchfall, Verstopfung, Blähungen;
  • Gewichtsverlust mit gutem Appetit;
  • erhöhte Müdigkeit;
  • Depression, Apathie;
  • böser Traum;
  • blasse Haut, entwickelt sich mit Erschöpfung des Körpers, Mangel an Nährstoffen, Vitaminen;
  • allergische Manifestationen, Husten, Hautausschlag, die ohne ersichtlichen Grund beginnen;
  • Juckreiz im Genitalbereich, besonders morgens (mit Enterobiasis);
  • verminderte Immunität, häufige Atemwegserkrankungen.

Wenn Sie mindestens drei der aufgeführten Symptome feststellen, sollten Sie so bald wie möglich einen Arzt aufsuchen und sich testen lassen.

Im Körper gibt es möglicherweise nicht einen, sondern mehrere Arten von Würmern gleichzeitig, sodass dem Arzt mehrere Untersuchungsmethoden gleichzeitig zugewiesen werden. Dadurch werden Art und Grad der Infektion festgelegt.

Diagnosemethoden zur Erkennung von Helminthen:

  1. Kot für Wurmeier und Kratzer. Dies sind die einfachsten und kostengünstigsten Möglichkeiten. Mit Hilfe des Kratzens werden Spulwürmer und ihre Eier identifiziert. Eier, Larven, ganze Parasiten oder deren Fragmente kommen im Kot vor. Es ist nicht immer möglich, sie nach dem ersten Mal zu finden, da sich die Würmer in regelmäßigen Abständen vermehren. Daher müssen sie dreimal hintereinander im Abstand von zwei Tagen gesendet werden. Nach der Entnahme spätestens zwei Stunden später an das Labor liefern.
  2. PCR-Diagnose (Polymerasekettenreaktion). Es ermöglicht es, das Vorhandensein von Viren, Bakterien, Protozoen und Helminthen mit großer Genauigkeit zu erkennen.
  3. Mikroskopische und mikrobiologische Untersuchungen.

Sie können sie sowohl in der Klinik Ihres Wohnortes als auch in einem privaten Labor einnehmen.

wie man sich auf einen Parasitentest vorbereitet

Wenn die erzielten Ergebnisse keine vollständige Erstellung eines Krankheitsbildes ermöglichen, sendet der Arzt den Patienten zur weiteren Untersuchung:

  • Radiographie;
  • Ultraschalldiagnose;
  • Computertomographie.

Wenn Sie diese Untersuchungen ablegen, können Sie Veränderungen in der Struktur der Organe feststellen, z. B. Verdichtung und Vergrößerung. Ultraschall: zur Erkennung von Zysten, die bei Echinokokkose auftreten. Röntgen: Verkalkungen am Schultergürtel, an der Lunge und an der Leber, die sich bei Vorhandensein eines Schweinebandwurms bilden. Es wird empfohlen, sich zweimal im Jahr einer Untersuchung zu unterziehen, mit Ausnahme offensichtlicher Invasionssymptome, wenn eine sofortige Diagnose erforderlich ist.

Wie bekomme ich zu Hause einen Parasitentest?

Es gibt Umstände, unter denen es unmöglich ist, getestet zu werden, und viele fragen sich, ob es eine Möglichkeit gibt, Würmer zu identifizieren, ohne das Haus zu verlassen. Zunächst müssen Sie auf den Zustand des Stuhls achten und die wichtigsten Symptome einer Infektion kennen.

Es ist nicht immer einfach, sie zu finden, da sie erfolgreich als häufige Krankheiten getarnt sind. Zum Beispiel sind Schlafmangel, Reizbarkeit und Wutausbrüche mit Überlastung und im Frühjahr mit einem Mangel an Vitaminen verbunden. Der Grund kann jedoch viel schwerwiegender sein, sodass Sie nicht sofort Vitaminkomplexe kaufen müssen.

Das Vorhandensein einer Invasion kann durch eine Reihe von Symptomen festgestellt werden, ohne das Haus zu verlassen:

  1. Störungen des Verdauungssystems. Die meisten von ihnen betreffen den Darm und verursachen Durchfall, Verstopfung und Blähungen.
  2. Jucken um den Anus. Madenwürmer legen Eier, kommen aus dem Anus und werden zur Ursache von Juckreiz, den eine Person hauptsächlich nachts erlebt, wenn sie unbewusst die Eier kämmt und im Raum verteilt.
  3. Allergische Manifestationen. Ausgeschiedene Abfallprodukte verursachen Vergiftungen und das Auftreten aller Arten von Hautausschlägen, Diathese.
  4. Funktionsstörung des Nervensystems, die sich in Reizbarkeit, Schlafstörungen und schneller Müdigkeit äußert.
  5. Ständige Übelkeit, Gewichtsverlust trotz guten Appetits, Appetitlosigkeit.
  6. Häufige Kopfschmerzen.
  7. Reduzierte Schutzfunktionen. Die Parasiten nehmen alle Nährstoffe und Vitamine auf und verursachen Anämie und Beriberi. Infolgedessen nimmt die Immunität ab, eine Person beginnt an viralen und bakteriellen Infektionen, Mandelentzündung, Bronchitis und Lungenentzündung zu leiden.

Wichtig!Die von Würmern freigesetzten Toxine wirken sich negativ auf das Nervensystem aus und verursachen Zähneknirschen im Schlaf, Nervosität, Depression, Müdigkeit, was in den meisten Fällen auf einen ständigen Schlafmangel und einen intensiven Arbeitstag zurückzuführen ist.

Darüber hinaus beeinflusst ihre Anwesenheit die Fortpflanzungsfunktionen. Beispielsweise leiden Frauen häufiger an Menstruationsentzündungen und Unregelmäßigkeiten. Prostatitis und Potenz Männer.

Anzeichen eines Befalls bei Kindern:

  • juckender Anus;
  • Verdauungsstörungen, Durchfall, Verstopfung, häufige Bauchschmerzen;
  • Nägel werden brüchig, Haare stumpf, gespalten;
  • die Haut auf den Augenlidern schält sich ab;
  • Schläfrigkeit, Lethargie oder umgekehrt, übermäßige Mobilität, wenig charakteristisch für ihr Verhalten;
  • erhöhter Speichelfluss, nicht mit Zahnen verbunden;
  • unruhig, Nachtschläfer, Zähneknirschen.
die Notwendigkeit, einen Parasitentest zu bestehen

Diese Anzeichen sind der Grund für einen frühen Besuch bei einem Arzt, der die richtige Behandlung diagnostizieren und verschreiben kann. Selbst die kleinsten Parasiten können die Funktion der inneren Organe erheblich verändern.

Selbstgemachte Methoden zur Erkennung von Würmern:

  1. Visuelle Untersuchung des Stuhls.Häufig können winzige Würmer nachts oder nachts auf die Toilette gehen. Zu diesem Zeitpunkt fällt der Höhepunkt seiner Reproduktion und Aktivität. Wenn ein ganzer Parasit oder ein Teil davon gefunden wird, besteht kein Zweifel daran, dass die Person krank ist. Sie müssen so schnell wie möglich medizinische Hilfe suchen, sich einer Untersuchung unterziehen und mit der Behandlung beginnen.
  2. Klebebandtest.Erhältlich in Ihrer regulären Apotheke. Es besteht aus Glas und transparentem Klebeband. Der Test wird am Morgen unmittelbar nach dem Aufwachen durchgeführt. Das Klebeband wird auf den Anus aufgebracht und wieder am Glas befestigt. Es sollte dann mit einer Lupe untersucht werden. Es ermöglicht Ihnen, Erwachsene oder deren Eier zu finden. Dieser Test wird zwei Wochen lang in Intervallen von 3-4 Tagen durchgeführt.

Wichtig!Der Nachteil der Heimdiagnostik ist die Ungenauigkeit der Ergebnisse, da die gefährlichsten Würmer Leber, Lunge, Herz und Gehirn betreffen.

Mit diesen einfachen Methoden können Sie rechtzeitig herausfinden, ob sich Würmer im Körper befinden, und ernsthafte Gesundheitsprobleme vermeiden.

Welche Tests sollte ich auf Parasiten durchführen?

Statistiken liefern Daten, in die 80 bis 90% der Gesamtbevölkerung eingedrungen sind. Diese erschreckenden Zahlen deuten darauf hin, dass Sie zur Prophylaxe Entwurmungspillen einnehmen müssen. Vor dem Kauf wird empfohlen, die Tests zu bestehen und herauszufinden, ob die Würmer wirklich vorhanden sind. Sie unnötig einzunehmen ist nicht gesund. Die Infektion kann nicht durch eine, sondern durch mehrere Arten gleichzeitig erfolgen.

Daher gibt es verschiedene Diagnosemethoden:

  1. Zur Vorbeugung.Zweimal im Jahr können sie Würmer in den frühen Stadien ihrer Fortpflanzung erkennen. Besonders notwendig für Kinder im Vorschul- und Grundschulalter.
  2. Barriere.Das Hauptziel ist es, eine weitere Infektion von Menschen mit Würmern zu stoppen. Es wird Kindern vor dem Eintritt in den Kindergarten und in die Schule, Mitarbeitern von Kindern, medizinischen Einrichtungen und der Lebensmittelindustrie zugewiesen. Es findet einmal im Jahr statt.
  3. Wie angegeben.Verschrieben von einem Arzt bei charakteristischen Symptomen, Übelkeit, Durchfall, Verstopfung. Sie nehmen es mehrmals, um die Diagnose zu bestätigen.

Sie sollten von Kindern und Personen durchgeführt werden, deren Arbeit mit der Verarbeitung von rohem Fleisch, Fisch, Landarbeitern und Tierärzten zusammenhängt. Liebhaber von Rohkost und nicht traditioneller Küche, die Beizen, Fisch oder rohes Fleisch üben.

Abhängig von der Symptomatik des Patienten können die folgenden Diagnosemethoden verschrieben werden:

wie man auf das Vorhandensein von Parasiten im Körper getestet wird
  1. Scraping.Hilft bei der Identifizierung von Madenwürmern, die den Darm infizieren und ihn durch den Anus zurücklassen, um Eier zu legen. Vor Beginn der Kindergartenbesuche den Kindern zugewiesen. Empfohlen bei nächtlichem Juckreiz im Genitalbereich, Schlafstörungen, Appetitlosigkeit. Nachteil: Es können nur Madenwürmer gefunden werden.
  2. Coprogramm. Der Stuhl wird unter einem Mikroskop auf Helminthenpartikel oder Eier untersucht. Es ermöglicht Ascariasis, Peitschenwurm, Enterobiasis, Hakenwurm. Die Genauigkeit liegt bei etwa 35%, da Würmer nicht immer Eier legen.
  3. Vollständiges Blutbild.Die von Helminthen freigesetzten Toxine beeinflussen die Schleimhaut des Darms und der inneren Organe. Änderungen, die auftreten, spiegeln sich sofort in der Zusammensetzung des Blutes wider. Die Immunität beginnt, Immunglobulin zu produzieren, das während des Tests gefunden wird.

Nur ein Arzt ist für die Dekodierung der erzielten Ergebnisse verantwortlich. Die Blutentnahme hilft dabei, das Vorhandensein von absolut jedem Helminthen festzustellen, unabhängig davon, in welchem ​​Organ er sich befindet.

Am zuverlässigsten ist der Enzymimmunoassay, dessen Genauigkeit 90% beträgt.

Schlussfolgerung

Wenn Sie sich Sorgen um Ihre Gesundheit, die Gesundheit Ihrer Lieben und der Menschen um Sie herum machen, sollten Sie zweimal im Jahr einfache Tests durchführen lassen, um die Anzahl der Fälle von Helminthenbefall zu verhindern. Sie erfordern keine besondere Vorbereitung und sind zeitaufwändig.

Das anhaltende Vorhandensein von Helminthen ist die Ursache für organisches Versagen, verminderte Leistung und das Vorhandensein unangenehmer Symptome, die die Lebenspläne erheblich verändern. Je früher Helminthen gefunden werden, desto wahrscheinlicher ist es, dass die Behandlung nicht lange dauert und der Heilungsprozess schneller ist.